Warum soll ich mir Downloads Ihrer Musik kaufen, wo doch alle Stücke bereits über Ihr Blog "Weltsicht aus der Nische" kostenlos verfügbar sind?

  1. Als freiwillige Anerkennung meiner kompositorischen Arbeit. Ich bin nun mal kein Maler und kann kein Objekt verkaufen.
  2. Gegenüber den im Blog verfügbaren MP3-Versionen haben die hier verfügbaren Audiodateien CD-Qualität.

Ich möchte einen Download erwerben, habe aber keinen PayPal-Account.

Teilen Sie mir bitte per E-Mail mit, für welchen Download Sie sich interessieren und wir regeln die Bezahlung per Banküberweisung.

 

Haben Sie die Musik auf den abgebildeten Instrumenten eingespielt?

Nein. Sämtliche Musik, soweit nicht algorithmisch generiert, wurde von mir auf einem Doepfer LMK2+ MIDI Masterkeyboard mit angeschlossenem Doppelpedal (links Sostenutopedal, rechts Haltepedal) eingespielt - und das sieht so aus:

doepfer

Irgendwie unsexy, oder? Aber funktional.

 

Warum dann die Illustrationen?

Die abgebildeten Instrumente sollen lediglich den Klaviertyp anzeigen, mit dessen Samples die Musik gerendert wurde. Es handelt sich aber in keinem Fall exakt um das gesampelte Instrument.

 

Über ihr Werkverzeichnis habe ich eine Komposition entdeckt, die nicht über den Online-Shop verfügbar ist. Wie kann ich einen Download dieses Stücks erwerben?

E-Mail an mich, gleiches Preismodell

 

Was ist ein Soundfont und nach welchen Kriterien haben Sie Ihre Soundfonts ausgewählt?

Wenn man den Klang jeder Taste eines Klaviers einzeln aufnimmt, hat man einen basalen "Soundfont" dieses Instruments erstellt (engl. font = Schriftart) und kann anschließend mithilfe geeigneter Software mit diesem Font "schreiben". Dieses "Sampling" genannte Verfahren ist prinzipiell mit allen Instrumenten durchführbar.
 

Welchen rechtlichen Status hat die Musik hier? 

CC BY-NC-SA 3.0 DE. Derzeit bin ich kein Mitglied der GEMA.

 

Darf ich die Musik in meinen Projekten verwenden?

Sie dürfen:

Teilen — das Material in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten

Bearbeiten — das Material remixen, verändern und darauf aufbauen
Der Lizenzgeber kann diese Freiheiten nicht widerrufen solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.

Unter folgenden Bedingungen:

Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.

Nicht kommerziell — Sie dürfen das Material nicht für kommerzielle Zwecke nutzen.

Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie das Material remixen, verändern oder anderweitig direkt darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.

Keine weiteren Einschränkungen — Sie dürfen keine zusätzlichen Klauseln oder technische Verfahren einsetzen, die anderen rechtlich irgendetwas untersagen, was die Lizenz erlaubt.

 

Sie nennen  sich "eKomponist". Was soll das heißen?

Schauen Sie sich doch einfach diese schöne Kurzdoku an, die mein Freund Ralf Schuster 2013 gedreht hat,...

 

 

...oder diesen Interviewschnipsel aus demselben Jahr:

 

 

Irgendwie kenn ich dich von früher. Wie hast du denn vor 20 Jahren ausgesehen?